Eine Schlucht für die Howibahn

Wie immer nimmt man sich vor in diesem Jahr nun wirklich nichts neues an der Bahn zu machen. Konsolidierung war das Zauberwort. Also die längst fälligen Reparaturarbeiten durchzuführen und hier und da das Eine oder Andere auszubessern. Nun ja, aber man könnte doch noch an diesem Punkt oder an jener Stelle kleine Veränderungen durchführen. Und schon ist man beim Thema.

Der bisherige Höhenunterschied lies in einigen Bereichen lange Züge nicht zu. Es musste also eine „kleine Veränderung“ her. Damit auch lange Züge (Güterzüge) die Strecke befahren können, wurde eine Schlucht geschaffen. Dadurch konnte ein Ausgleich der zu überwindenden Steigungen geschaffen werden. Insgesamt wurde eine Schlucht von ca. 50 cm Tiefe (tiefster Punkt) gebaut. Die Schlucht selbst hat eine Länge von ca. 8 Meter. Nach diesem Umbau ist es nun möglich, mit langen Zügen zu fahren.

Einfahrt in die Schlucht

Ausfahrt in Richtung Schattenbahnhof