Anlage Thorsten Seitz

Anlage Thorsten Seitz

Ich fing erst im Mai 1985 mit einer Anfangspakkung und einem Gleisausbauset an. Da ich erst 15 Jahre alt bin und mit keiner finanziellen Unterstützung durch meine Eltern rechnen kann, sind meine finanziellen Mittel sehr begrenzt. Trotzdem bin ich begeisteter LGB-Bahner.

Dazugekauft habe ich inzwischen eine Lok, einen Wagen und dreizehn Schienen. Der Fahrbetrieb ist zur Zeit nicht sehr interessant, wie aus dem Gleisplan ersichtlich ist. Die Anlage ist immer an der frischen Luft und beweglich aufgebaut.

Die Häuser mauere ich mit selbst gegossenen Gipssteinen selber. Der kleine See beinhaltet einen täuschend echt aussehenden Gummi-Hai, der schon so manchen Besucher erschreckt hat. An rollendem Material besitze ich zwei Loks (2020, 2075) und nur drei Waggons.

Die Lok 2075 habe ich mit eigenem Material gesupert. Sie bekam Scheiben, Kesselleitungen, Haltegriffe, Heusinger Steuerung sowie Lampen und wurde farblich nachbehandelt.

In diesem Sommer werde ich eine neue Strekkenführng in die Praxis umsetzen, die einen interessanten Fahrbetrieb ermöglicht. Ich spare schon kräftig. Thorsten Seitz

LGB Depesche 56 Sommer, 1987

www.howibahn.de